Kann man sich im Winter bräunen?

Der Sommer ist vorbei und du denkst, es ist Zeit, auf die bräunliche Hautfarbe zu verzichten. Viele Menschen hören im Winter auf, sich zu sonnen. Ist es überhaupt möglich, sich zu dieser Jahreszeit zu bräunen? Wenn ja, wie erzielt man zufriedenstellende Ergebnisse, wenn die Sonne ständig von Wolken verdeckt ist? Bleib bei uns und entdecke das Geheimnis einer strahlenden Bräune auch im Winter!

Bronziert die Winter sonne?

Ein Mythos besagt, dass die Winter sonne unsere Haut nicht bräunt. Wir haben viel darüber gehört, dass die Sonne im Winter nicht stark genug ist, aber die Wahrheit ist, dass UV-Strahlung selbst an den bewölktesten Tagen unsere Haut erreichen kann. Deshalb ist es so wichtig, sich das ganze Jahr über vor schädlicher Strahlung zu schützen.

Wie schützt man sich im Winter vor der Sonne?

Verwendest du Sonnencremes nur im Sommer? Das ist ein großer Fehler! Wie bereits erwähnt, ist unsere Haut das ganze Jahr über schädlicher Strahlung ausgesetzt.

Die Verwendung von Sonnencremes mit Lichtschutzfaktor ist äußerst wichtig. Wähle Kosmetika mit einem geeigneten Sonnenschutzfaktor. Trage sie auf die unbedeckten Körperstellen auf, vor allem auf Gesicht und Hals. Dadurch sorgst du für ausreichende Feuchtigkeit, verhinderst Hautschäden und verlangsamst den Alterungsprozess.

Wie pflegt man trockene Haut?

Achte besonders im Winter auf die täglichen Bedürfnisse deiner Haut. Wenn deine Haut sehr trocken ist, setze auf Kosmetika mit einer reichhaltigen Formel, die Inhaltsstoffe wie Sheabutter, Avocadoöl oder Kokosöl enthalten. Verwende sie in deiner täglichen Pflegeroutine, am besten direkt nach dem Baden.

Vergiss auch nicht, deine Hände zu pflegen, die besonders den scharfen Frost ausgesetzt sind. Handcremes werden in dieser Zeit eine Erlösung sein!

Mehr über die Pflege trockener Haut findest du HIER.

Wie man sich im Winter bräunt?

Wir haben bereits festgestellt, dass die Winter-Sonne bräunt, aber was tun, wenn Sie an einem schönen und gleichmäßigen Bräunungseffekt am ganzen Körper interessiert sind? Schließlich werden Sie nicht an den Strand gehen und Ihren nackten Körper den Einflüssen der winterlichen Sonnenstrahlen aussetzen. Hier kommen Sonnenstudios zur Hilfe.

Wenn Sie aussehen möchten, als kämen Sie gerade von einem exotischen Urlaub zurück, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Solarium 2-3 Mal pro Woche. Vergessen Sie nicht die angemessenen Abstände zwischen den Sitzungen, die etwa 2 Tage betragen sollten. Lassen Sie Ihre Haut ausruhen und bereiten Sie sich gründlich auf das nächste Bräunen vor. Das wichtigste ist die regelmäßige Befeuchtung der Haut. Lesen Sie einen unserer vorherigen Artikel HIER, um mehr zu erfahren!

Der Schlüssel zu einer perfekt gebräunten Haut ist die Verwendung geeigneter Bräunungslotionen. Wenn es um angemessene Befeuchtung geht, wählen Sie solche, deren Basis Shea-Butter, Kokosöl, Avocadoöl, Aloe oder Walnussextrakt ist. Dies sind natürliche Inhaltsstoffe, die Ihre Haut besonders im Herbst-Winter-Period und während des Sonnenbadens pflegen.

Eines der Sonnenbadeprodukte, das maximale Feuchtigkeit bietet, ist Suncolada. Seine dreifache Bräunungswirkung führt zu erstaunlichen Ergebnissen, aber was die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zieht, ist die Stimmung verbesserte Happy Skin Formel. Darüber hinaus dringen eine Mischung aus Ölen (Kokosnuss, Monoi und Macadamia) und Fruchtextrakte in die tiefsten Hautschichten ein, befeuchten sie angemessen und glätten sie wunderschön.

JETZT KAUFEN >> SUNCOLADA

Welche Bräunungslotion können wir genauso stark empfehlen? Bräunungsbeschleuniger wie Booster oder Vibe. Dies sind Produkte, die bereits nach einer Sonnensitzung erstaunliche Effekte erzielen und sich auch durch ihre intensive feuchtigkeitsspendende Wirkung auszeichnen. Was ist dafür verantwortlich? Vor allem die Kombination natürlicher Inhaltsstoffe wie Shea-Butter, Kokosöl, Macadamia oder Kokosnuss sowie die weniger bekannte Pflanze - Tahitian Gardenia. Glauben Sie uns, diese Lotionen sind wahre Wunder!

JETZT KAUFEN >> BESCHLEUNIGER

 

Welchen Selbstbräuner im Winter wählen?

Wenn Sie nach einer Möglichkeit zur winterlichen Bräunung zu Hause suchen, haben wir auch einen Vorschlag für Sie. Selbstbräuner sind eine ausgezeichnete Option, insbesondere in der Herbst-Winter-Saison, wenn man draußen vergeblich nach warmen Sonnenstrahlen sucht. Was halten Sie von selbstbräunenden Schaumstoffen, die äußerst einfach anzuwenden sind und zusätzlich feuchtigkeitsspendende Eigenschaften haben? Aloe in Kombination mit Kokosextrakt und roten Früchten kümmert sich darum.

JETZT KAUFEN >> SELBSTBRÄUNER

Und was ist mit dem Gesicht? Man kann es nicht vergessen. Probieren Sie innovative selbstbräunende Tropfen für das Gesicht mit Hyaluronsäure und Fruchtextrakten aus. Diese Inhaltsstoffe beeinflussen die Elastizität der Haut, helfen bei der Bekämpfung erster Anzeichen der Hautalterung und regenerieren müde Haut.

JETZT KAUFEN >> SELBSTBRÄUNENDE TROPFEN

page2image7431104

Zusammenfassung

Das Winterlicht bräunt! Daran besteht kein Zweifel, deshalb muss man sich jeden Tag angemessen vor der Sonne schützen. Es lohnt sich besonders, auf die Gesichts- und Hautpflege zu achten. Wenn Sie an einer gleichmäßigen und sommerlichen Bräune liegen, gehen Sie ins Solarium. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Anwendung feuchtigkeitsspendender Bräunungscremes, die schöne Effekte garantieren und sich um Ihre Haut kümmern. Eine gute Alternative sind auch Selbstbräuner, sowohl für den Körper als auch für das Gesicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.